Feedback


Anti-Spam:
4+4 =
top
Print side E-mail side 

Medizinisch-psychol. Untersuchung (MPU)

Die meisten Anordnungen ergehen im Zusammenhang mit Alkohol, vielfach finden sich auch Anordnungen wegen Cannabis und es ergehen viele Anordnungen zur Beibringung einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung im Zusammenhang mit dem Punktsystem. Große Vorsicht ist bei Verstößen im Wiederholungsfall geboten.


Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU):

Die verkehrs- bzw. medizinisch-psychologische Untersuchung ("MPU") ist ein Instrument zur Eignungsbeurteilung für die Erteilung bzw. Neuerteilung des Führerscheins.

Gründe, die zu einer MPU führen:

  • Beim Führen eines Fahrzeuges im Straßenverkehr mit einer Blutalkoholkonzentration von bis zu 1,6 Promille oder einer Atemalkoholkonzentration von bis zu 0,8 mg/l. kann im Einzelfall eine MPU angeordnet werden. Dieses ist unabhängig davon, ob beim Fahrer alkoholtypische Ausfallerscheinungen festgestellt werden oder nicht.

  • Wenn ein Fahrzeug im Straßenverkehr mit einer Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promille oder mehr oder einer Atemalkoholkonzentration von 0,8 mg/l oder mehr geführt wurde,  ist die Anordnung einer MPU für Ersttäter obligatorisch.

  • Anzeichen für Alkohol- oder Drogenmissauch oder wiederholte Zuwiderhandlungen im Straßenverkehr unter Alkohol- oder Drogeneinfluss (Mehrfachtäter).

  • Zur Neuerteilung der Fahrerlaubnis nach Entzug wegen Alkohol- oder Drogenmissbrauch.


Die Begutachtung besteht aus insgesamt 4 Teilen:

  • Medizinische Untersuchung (Analyse der Leberwerte u.a.).

  • Persönlicher Fragebogen.

  • Psychologischer Leistungstest (Denkaufgaben, Fahrprobe u.a.).

  • Psychologisches Untersuchungsgespräch.

Die Angst vor der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung ist meistens unbegründet: Wer sich gut vorbereitet hat, wird den Gutachter davon überzeugen, dass keine Eignungsmängel bestehen. 

Eine gute Informationsbroschüre findest du beim ADAC .

Gesetzestexte zum Thema findest du bei Verkehrsportal.de:




 

 

Kostenloser online Führerscheintest
Teste dein Wissen und gehe gut vorbereitet in deine theoretische Führerscheinprüfung für Auto (Klasse B).