Feedback


Anti-Spam:
4+4 =
top
Print side E-mail side 

Was kostet der Führerschein

Damit du in etwa kalkulieren kannst, was dich der Erwerb eines Führerscheins kosten wird, haben wir für dich eine Rechengrundlage zusammengestellt:

  • Festgelegter Grundbetrag in der Fahrschule
  • Kosten pro Fahrstunde * Anzahl an Fahrstunden
  • Kosten pro Sonderfahrt * Anzahl an Sonderfahrten
  • Gebühren für die Theorieprüfung
  • Gebühren für die Praxisprüfung
  • Lernmaterial
  • Kosten für den Sehtest
  • Kosten für den Erste-Hilfe-Kurs
  • Kosten für den Antrag auf Fahrerlaubnis

= Gesamtkosten

Die Kosten können von Fahrschule zu Fahrschule variieren. Erkundige dich vor Beginn.

Achtung!

Bitte spare nicht an der Anzahl der Fahrstunden. Fehlt dir die praktische Übung, macht sich dies häufig bei der praktischen Prüfung bemerkbar.

Die Kosten für die Wiederholungsprüfung sind meist sehr teuer.

Finanzierung

Der Führerschein wird immer teurer, daher ist der Erwerb und die Bezahlung, vor allem für Schüler und Auszubildende, häufig eine Herausforderung.

Sollten deine finanziellen Mittel knapp sein, solltest du das in der Fahrschule ansprechen. Viele Fahrschulen bieten Ratenzahlung oder interne Gutscheinsysteme an.

Zudem gibt es die Möglichkeit, eine Führerschein-Finanzierung abzuschließen. Auch hier ist die Fahrschule dein Ansprechpartner. Sie hilft sie dir gern weiter.




 

 

Kostenloser online Führerscheintest
Teste dein Wissen und gehe gut vorbereitet in deine theoretische Führerscheinprüfung für Auto (Klasse B).