Feedback


Anti-Spam:
4+4 =
top
Print side E-mail side 

Erste Hilfe - 10 wichtige Regeln

Bei Verkehrsunfällen haben Ersthelfer oft Angst, etwas falsch zu machen. Grundsätzlich gilt jedoch: Es gibt bei der Ersten Hilfe keine Fehler. Nur den, nicht zu helfen. Denn nach schweren Verkehrs-unfällen entscheiden oft Minuten über Leben und Tod. Aber denke immer daran, Sicherheit geht vor – auch für dich als Helfer.


Die 10 wichtigsten Regeln für Erste Hilfe bei Unfällen

Regel 1

Fährst du bei einem Unfall mit Verletzten einfach weiter, mahst du dich wegen unterlassener Hilfeleistung strafbar.

Regel 2

Beachte immer deine eigene Sicherheit. Schalte den Warnblinker ein, lege eine Warnweste an und laufe auf gar keinen Fall auf die Fahrbahn.

Regel 3

Sichere die Unfallstelle mit einem Warndreieck ab. Wichtig: Um weitere Unfälle zu vermeiden, stelle das Warndreieck an den Straßenrand, nicht auf die Fahrbahn.


Regel 4

Beantworte die W-Fragen:

  • Wo ist es passiert?
  • Was ist passiert?
  • Wie viele Personen sind verletzt?
  • Welche Verletzungen haben die Beteiligten?
  • Wann und wie ist der Unfall passiert?

Lege nicht einfach auf, sondern warte ab, ob noch weitere Informationen benötigt werden.


Regel 5

Findest du bewusstlose verletzte Personen vor, kontrolliere umgehend, ob die Personen noch atmen. Atmet die Person nicht, beginne sofort mit der Herz-Druck-Massage und beatme den Patienten. Dazu drückst du im Wechsel 30 Mal auf den Brustkorb des Verletzten und beatmest ihn 2 Mal über Mund oder Nase.

Regel 6

Mache dir einen Überblick, ob es Verwundete gibt. Konzentriere dich auf die stark blutenden Stellen. Bitte trage bei der Versorgung Handschuhe und benutze möglichst frisches Verbandszeug.

Regel 7

Bei einem verunglückten Motorradfahrer kann vor allem der Helm zur Gefahr werden, da der Fahrer bei Bewusstlosigkeit darin ersticken könnte. Versuche daher den Helm vorsichtig vom Kopf zu lösen.


Regel 8

Betroffene Personen können unter Schock stehen. Erste Anzeichen dafür können blasse Haut, starkes Zittern oder Schwitzen sein. Beruhige den Patienten und lege seine Beine hoch. Dies versorgt die lebenswichtigen Organe mit wie Herz und Gehirn mit ausreichend Blut.

Regel 9

Auch an heißen Tagen kühlen Personen im Schockzustand schnell aus. Deshalb solltest du Unfallopfer mit einer Wolldecke oder Rettungsfolie aus dem Verbandskasten zudecken.

Regel 10

Neben körperlichen Verletzungen kann ein Unfall auch zur psychischen Belastungen werden. Kümmere dich daher um die Opfer und zeige ihnen, dass sie nicht allein sind. Oft hilft es bereits, zu sagen, dass bald Hilfe kommt.


Erste Hilfe Kurse werden hier angeboten




 

 

Kostenloser online Führerscheintest
Teste dein Wissen und gehe gut vorbereitet in deine theoretische Führerscheinprüfung für Auto (Klasse B).