Feedback


Anti-Spam:
4+4 =
top
Print side E-mail side 

Umweltbewusstes und sparsames Fahren

Mehr Klima- und Umweltschutz auf den Straßen stehen wir fast alle positiv gegenüber, doch sobald wir zur Arbeit pendeln müssen oder es an unseren Geldbeutel geht, bleibt Umsweltschutz oft auf der Strecke.

In der Praxis sind Fahrzeugnutzung und Fahrstil von großer Bedeutung für den Treibstoffverbrauch. Du kannst hier selbst beeinflussen, wie hoch der Verbrauch deines Fahrzeuges ausfällt.

  • Fahren mit hoher Geschwindigkeit führt zu einem deutlich höherem Verbrauch. Beispielsweise ergibt die Absenkung der Geschwindigkeit von beispielsweise 160 km/h auf 130 km/h auf der Autobahn eine Kraftstoffersparnis von ca. 10%.
  • Auf abrupte Bremsungen und starken Beschleunigungsvorgängen verzichten, zügiges Beschleunigen und Fahren bei niedrigen Drehzahlen senkt den Kraftstoffverbrauch.
  • Bei einem Stopp von mehr als 15 Sekunden empfiehlt es sich, den Motor abzuschalten, sofern der Motor Betriebstemperatur erreicht hat.
  • Ein zu geringer Luftdruck in den Reifen erhöht den Rollwiderstand. Besser sind leicht erhöhte Werte. Hier kann man sich an den Sollwerten für die Maximalbeladung seines Fahrzeuges orientieren.
  • Elektrischer Verbrauch und Zusatzaggregate erhöhen ebenfalls den eingesetzten Kraftstoff. Nach Angaben des ADAC errechnet sich ein Mehrverbrauch in Höhe von 0,5 l/100 km bei Einsatz einer Sitz- und Heckscheibenbeheizung.
  • Das Fahren mit Dachträgern und Anhängern oder Ballast im Auto erhöht den Mehrverbrauch. Ein Fahrradträger auf dem Dach mit zwei Fahrrädern verursacht einen Mehrverbrauch von über 41% (Quelle ADAC). 




 

 

Kostenloser online Führerscheintest
Teste dein Wissen und gehe gut vorbereitet in deine theoretische Führerscheinprüfung für Auto (Klasse B).